FAQ

FAQ

Fragen, die wir häufiger hören

Einige Fragen kommen häufiger auf. Lassen Sie uns einen Überblick über unsere Antworten darauf geben.

Kontakt

birdy 7 OLAP BI Platform

Warum nutzt birdy7 OLAP für seine BI platform?

OLAP ist eine Technologie, mit der sich Daten hochkomprimiert persistieren lassen. Durch seine Multidimensionalität werden sehr schnelle Aggretationen und Berechnungen von darunterliegenden Data Sets ermöglicht. Durch die OLAP Technologie sind sie schneller besser informiert.

Der birdy7 CUBE ist unser Daten-Gateway. Er normalisiert und komprimiert Daten um das bis zu 18-fache der Originalgröße und sendet sie sicher und unterbrechungsfrei, auch bei zwischenzeitlich unterbrochener Netzwerkverbindung. Der birdy7 CUBE besteht aus einem kleinen Box-PC, der in einem Hardware-/Server-Rack installiert werden kann, oder freistehend auf einem Tisch. Er benötigt lediglich Stromanschluss und eine Netzwerkverbindung.

Der birdy7 CUBE kann entweder im Kraftwerk betrieben werden (nah am SCADA-System) oder in Ihrer Serverfarm. In beiden Fällen wird er für die Normalisierung der Daten benötigt. Welche Installationsvariante Sie wählen, hängt in Ihrem Fall davon ab, wo die Daten in ausreichender Auflösung zur Verfügung stehen.

Daten / Kompatibilität

Wie sicher sind unsere Daten im birdy7 System?

Wir nehmen dieses Thema auf vielen Ebenen sehr ernst. Sie haben die Möglichkeit, unsere Technologie redundant zu implementieren, wodurch Datenverlust praktisch auszuschließen ist. Ebenfalls legen wir großen Wert darauf, den Zugang zu Ihren Daten zu schützen, sodass kein ungewollter Besucher sich Zugang verschaffen kann. Dazu nutzen wir u.a. End-to-end TLS 1.2 Verschlüsselung. Sie können ebenfalls das birdy7 System auf ihrer In-House-Infrastrukur deployen und allen Zugang von außen verhindern. Vorhandene Firewalls und VPNs können Sie weiter nutzen. 

Sprechen Sie uns an, um mehr zu erfahren.

Um Datenverlust zu vermeiden, empfehlen wir immer alle Systemkomponenten von uns redundant auslegen zu lassen, wenn dies keiner ökonomischen Entscheidung widerspricht. Wenn bei Ihnen bereits eine IT-Infrastruktur vorhanden ist, kann diese nach vorhergehender Prüfung natürlich weiter verwendet werden.

 

Um den Datenzugriff durch Unbefugte zu verhindern wird bei uns sämtlicher Netzwerkverkehr durch eine TLS 1.2 Verschlüsselung geschützt.

birdy7 läuft auf einem Containersystem (Docker), welches in den meisten gängigen Cloud-Infrastrukturen (Amazon Web Services, Google Cloud usw.) installiert werden kann. Bitte sprechen Sie uns für weitere Details an, wir geben gerne Auskunft und sprechen auch direkt mit Ihrem Infrastrukturprovider, um eine Kompatibilität abzuklären.

Nein. birdy7 läuft auf Ihrer Server-Infrastruktur, das heißt Sie stellen uns eine Infrastruktur zur Verfügung oder wir mieten diese für Sie an. Dieses Vorgehen stellt sicher, dass birdy7 immer in einer Umgebung läuft, die Ihnen bekannt ist und die von anderen Kundenumgebungen physisch getrennt sein kann. Auch steht Ihnen damit immer die volle Performance Ihrer Server zur Verfügung. 

birdy7 ist kein SaaS (Software as a Service).

Die Stärke von birdy7 ist, dass das System mit theoretisch allen erneuerbaren Energien oder Energiespeichern kompatibel ist, die Schnittstellen zur Verfügung stellen, die einem Industriestandard entsprechen. Die häufigsten Vertreter sind Windkraft und Photovoltaik, weshalb diese Technologien auch standardmäßig von birdy7 angeboten werden. birdy7 bietet die gängigsten Schnittstellen an. Dies beinhaltet OPC XML DA, OPC UA, Modbus, CSV und SQL. Wünschen Sie die Anbindung weiterer Technologien oder spricht ihr Kraftwerk ein anderes Protokoll, sprechen Sie uns gerne an.

Auch wenn unser birdy7 CUBE einen vor Glück manchmal anstrahlt, haben wir mit Radioaktivität nichts am Hut.

Absolut, ja. Wenn Ihr Kraftwerk über ein Industrie-standard Protokoll wir Modbus oder OPC kommuniziert, ist die Anbindung kein Problem. Wenn Sie eine eigene proprietäre Kommmunikation haben, oder überhaupt keine, können wir gemeinsam ein passendes Protokoll entwickeln, um die birdy7 BI platform anzubinden.

Das ist genau, wofür birdy7 entwickelt wurde. Wenn Ihre Kraftwerke mit Industrie-Standard Protokollen kommunizieren (oder entsprechende Protokolle durch uns implementiert wurden), können Sie birdy7 für Ihr gesamtes Portfolio nutzen. Alle Technologien, eine Plattform.

Zur Installation unseres birdy7 CUBE müssen Sie physikalisch nah am SCADA-System Ihres Kraftwerks eine freie Netzwerkschnittstelle bereitstellen.

 

Die Systemanforderungen der birdy7 BI platform sind abhängig von der Größe Ihrer Kraftwerksflotte, der Anzahl der Signale und der Frequenz, in der Sie diese abrufen möchten. Im Rahmen der Projektierung werden die konkreten Systemanforderungen mit Ihnen abgestimmt. In jedem Fall ist es möglich, dass wir die Infrastruktur in Ihrem Auftrag erwerben bzw. anmieten, sollten Sie sich gegen Ihre bestehende Infrastruktur entscheiden. Alles ist möglich von einer Ein-Server-Lösung hin zu einem hochverfügbaren Multi-Node-Cluster.

 

Für die mobile Tablet-Anwendung ist ein Apple iPad erforderlich. Die Anwendung unterstütz jeweils die aktuelle sowie eine vorhergehende Betriebssystemversion, was die entsprechend kompatiblen Geräte einschließt.

 

Lernen Sie birdy7 kennen.

Sie können hier direkt einen Termin mit uns vereinbahren. Einer unserer Mitarbeiter wird Ihren persönlichen Termin mit Ihnen abstimmen. Wir geben Ihnen gerne in einer Online Demo einen Überblick über die Möglichkeiten von birdy7 oder beraten Sie entsprechend Ihrer Anforderungen.

 

TERMIN VEREINBAHREN  KONTAKT

Top